QuadStick

Der QuadStick war ursprünglich als Controller für die Playstation gedacht. Fred Davison erfuhr von dem Projekt einen Gaming Joystick für Tetraplegiker zu bauen. Die ersten Grundsteine waren schon von Ken Yankelevitz gesetzt. Der Knackpunkt war allerdings, dass die Arbeit fortgesetzt werden musste. Da Fred bereits viele Erfahrungen in den Bereichen Softwareentwicklung und Co. hatte, entschloss er sich das Projekt zu übernehmen.

Sein Ziel war klar: einen möglichst günstigen und „High-End“ Gaming Controller – den QuadStick zu entwickeln. Zusammen mit Matt Victor, ein C1 Tetraplegiker und erster Kunde von Ken, entstand dann innerhalb eines halben Jahres der erste QuadStick. Durch eine erfolgreiche Kickstarter Kampagne wurde dann das Gaming Leben tausender hoch lebender Menschen revolutioniert.

Und die Entwicklung hört nicht auf. Regelmäßig gibt es neue Funktionen die kostenlos installiert werden können. Sei es von neuen Steuerungsmöglichkeiten bis hin zur Unterstützung von zusätzlichen Konsolen. Und sollte man Schwierigkeiten mit bestimmten Spielen haben, so findet sich eigentlich immer jemand im QuadStick Forum der einem helfen kann. Die Community und der Zusammenhalt ist groß. 🙂

Die originale QuadStick Story (Fred Davison - engl.)

The idea for the QuadStick came from an interview with Ken Yankelevitz about his QuadControl joystick for Quadriplegics. The article mentioned Ken’s desire to find someone to continue his work.

Having developed many digital hardware and software products, including the board layout and manufacturing setup for more than a dozen circuit boards, and having worked on numerous software projects in a variety of languages, I knew I had the ability to design a joystick that would continue the work.

Ken had started. Ever since a member of my family was victimized by Lou Gehrig’s disease, I have been looking for an opportunity to apply my skill set towards something that would be of benefit to someone in a similar situation.

Einer der ersten PrototypenOnce I saw this picture on the Ken’s website, I knew I had found that opportunity and contacted Ken. The goals of the QuadStick are to provide an inexpensive, self contained tool that allows the disabled gamer to play video games at a high level and participate as an equal in the social communities that form around them.

In June 2013, I was contacted by Matt Victor, a C1 quadriplegic and customer of Ken’s, who offered to test the QuadStick and give feedback and advice, which resulted in many changes during the development.

In the beginning of 2014, a successful Kickstarter campaign, backed by these generous individuals, launched production of the QuadStick.

Fred Davison, Great Falls, Montana

Für viele Plattformen

Der QuadStick ist kompatibel mit:

  • Playstation 3, Playstation 4 (+ Pro)
  • Xbox 360, Xbox One (+ S, + X)
  • PC
    • Maus
    • Tastatur
    • Xbox 360 Controller
  • Nintendo Switch *seit Ende 2017

Die Welt rund um den QuadStick

Profile erstellen

Es sieht vielleicht etwas komisch aus, aber ja, das was ihr seht ist ein Spieleprofil. 😉 Um genau zu sein ist es das Standardprofil, das auf jedem QuadStick vorinstalliert ist und bei jedem Start automatisch geladen wird.

Wer den QuadStick nutzen, bzw. sich eigene Spieleprofile erstellen möchte, der muss sich auch mit Googles Spreadsheets auseinandersetzen. Denn genau dort werden Profile freigegeben, bearbeitet und / oder erstellt. Wie genau das ganze funktioniert kommt in den dazugehörigen Beitrag.

Wer genau hinsieht kann auch vielleicht direkt erkennen für welche Plattform (oder Plattformen?) das Profil erstellt ist. 😉

Es ist einfacher als es auf den ersten Blick aussehen mag.

Dein Kommentar:

JETZT LIVE - Stream einschalten!
gerade Offline